Meine Sammlung excellenter Computerprogramme
Diese Internetsite soll Hinweise und Empfehlungen
zu brauchbaren Arbeits- und Dienstprogrammen liefern.
Diese werden hier fortlaufend ergänzt.
Die meisten Programme sind durchaus einfach zu handhaben, setzen also eher geringe Kenntnisse über das Windows- System voraus.
Diese Seiten wurden bewusst ohne Schnickschnack aufgebaut. Das erspart -nicht nur bei begrenzter Bandbreite und Datenkontingent- Wartezeiten und Kosten.

Die aufgeführten Programme sind größtenteils entweder kostenlos oder gegen geringen Betrag verfügbar. Die käuflich zu erwerbenden, empfohlenen Programme liegen bei 20.- bis 50.- € Kaufpreis; jedoch wird regelmäßig (etwa jährlich) eine Erweiterung zu gleichen Konditionen angeboten. Wer aber mit seiner gegenwärtigen Version zufrieden ist, der erspare sich die Erweiterungen; sind es doch in vielen Fällen lediglich optische Änderungen.
An einem evtl finanziellen oder ideellen Gewinn dieser Programme bin ich nicht beteiligt; jedoch kann und möchte ich sie fördern.

Kosten erlauben keine Aussage über Brauchbarkeit und Umfang eines Programmes. Oft genug ist kostenlose Software sogar besser geeignet als teuere, für die aufwändige Reklame getrieben wird.

Kostenlose Software ist häufig entstanden als 'Beipack' aus der Entwicklung eines bezahlten größeren Projektes. Diese Projekte wurden gewöhnlich zuerst unter einem System Unix, BSD, FreeBSDLinux, ... entwickelt - und dann auf Windows portiert.

Es braucht also niemand ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er kostenlose Programme benutzt. Selbstverständlich gelten aber auch für diese Programme die gängigen Copyright- Bestimmungen.

Bei guten, kostenlosen Programmen lauern regelmäßig Abzocker, die das Herunterladen solcher Programme nur über ein untergeschobenes, teueres und unnötiges Abonnement ermöglichen. Deshalb immer darauf achten, dass Programme nur vom Originalhersteller bezogen werden. Lieber auf ein zweifelhaftes Programm verzichten; denn den PC versaut zu haben!

Den größten Teil dieser Programme hab ich selbst seit langer Zeit, teilweise seit Jahrzehnten, in Gebrauch. Aber es gibt sicher Programme, die ich nicht nutze und die ich nicht kenne - und deswegen hier auch nur neutral ohne persönliche Empfehlung aufführen kann. Hinweise sind mir deshalb sehr willkommen. 
An einem evtl finanziellen oder ideellen Gewinn dieser Programme bin ich nicht beteiligt; jedoch kann und möchte ich sie fördern. Es spricht allerdings nichts dagegen, sich bei passender Gelegenheit mit einer Spende bei dem jeweiligen Hersteller zu bedanken. Gewöhnlich werden auch Kleinigkeiten (Abzeichen, Großfotos, Tassen, Shirts, ...) zum Kauf angeboten.

Einige der Programme (zB GIMP, Typo3) sind recht schwierig zu erlernen, aber der Erfolg danach ist um so größer. Bei guten Kenntnissen kann damit durchaus auch ein beruflicher und finanzieller Erfolg erzielt werden.

Bei Neuinstallation eines jeden Programmes sollte stets die manuelle Auswahl -also nicht die automatisch vorgeschlagene Variante- gewählt werden. Der Sinn dahinter ist, dass bei einer automatischen Vorgabe sehr wahrscheinlich unerwünschte Zusätze mit installiert (untergejubelt) werden. Das können vor allen Dingen Viren, lästige Suchmaschinen oder gar Scareware sein.
Eine manuelle Installation dagegen bietet die Möglichkeit, diese Zusätze auszuklammern. Auch hierbei ist noch große Sorgfalt geboten.

Unbeliebt wurden mittlerweile einige große Anbieter, Verlage, Verteiler, ... die einen sogenannten 'sicheren Dowloadhelfer' anbieten.  Der liefert regelmäßig unerwünschten Beifang mit. Davon würde ich also die Finger lassen. Wenn genau dieses gewünschte Programm scheinbar nur über einen 'sicheren' Downloadhelfer (von Google gefunden) angeboten wird, dann gibt es so ein ähnliches Programm woanders auch ohne dieses aufgepfropfte Zusatzprogramm. Für einen Downloadhelfer gibt es außer einer unkeuschen Absicht keine Notwendigkeit.

Angebotene Nachbesserungen und Erweiterungen sollten stets auch manuell -keinesfalls automatisch- installiert werden. Vorher sollte vor einer Nachbesserung eine Kopie des existierenden Progammes -besser noch des gesamten Systems- erstellt werden. Das dauert nur 15 Minuten, kann aber eine Menge Frust verhindern.
Ich rate auch dazu, nach jeder Installation sofort einen lokalen Virenscanner über das gesamte System zu schicken.

Zu beachten -nochmal ausdrücklich- ist jedenfalls, dass solche Programme stets nur vom Originalhersteller bezogen werden.
Es gibt nämlich bei solchen hilfreichen, kostenlosen Programmen sehr viele betrügerische Abzocker.

Die hier gezeigten Links führen nach bestem Wissen zum Zeitpunkt der Erstellung (Anfang Januar 2016) dieser Site zu den Originalherstellern.
Sie werden auch gelegentlich kontrolliert und ggf korrigiert. Auffälligkeiten, die mir zugetragen werden, werde ich sofort ändern; denn ich kann nicht alles täglich kontrollieren.
So wurde auf Zuruf Anfang Februar 2016 der Link zum VideoLAN verändert. Der führte bisher leider zu einem Mittelsmann, der sich an der Entwicklung nie beteiligte, aber Kunden über die Aufmerksamkeit zum VLC -und zur Position (ganz oben) seiner Werbung bei Google- auf seine gewerblichen Webseiten zog. Jetzt zeigt der Link wieder auf die Original- Entwickler- Community, einer gemeinnützigen Organisation.

Diese Webseiten wurden absichtlich ohne Schnickschnack gebaut; denn es geht mir hier um Information - und nicht um reisserischen Blickfang.

Beachte auch
die Ausführungen zur Sicherheit und zur Datensicherung.
_____________________________________________________________________
©
*** Persönlich ständig genutzt           ** Gelegentlich benutzt          * Von anderen empfohlen